Internet

Immer mehr Menschen in Deutschland gehen online. Waren im Jahre 2004 jeder Internetnutzer nur etwa 13 Minuten täglich online, lag die Zahl im Jahr 2009 bereits bei 120 Minuten täglich. Somit gehört das Internet bereits heute zu dem am meisten täglich genutzten Medium.

Internetnutzung


Dies hängt auch mit den schnellen Breitbandverbindungen zusammen, die mittlerweile mehr als 14 Millionen Haushalten zur Verfügung stehen. Durch die ständig wachsenden Internetangeboten entwickelt sich das Internet immer mehr zu einer wichtigen Informationsquelle. Und das quer durch alle Bildungsschichten. Die zahlen sprechen für sich. Immerhin nutzen 55% aller Erwachsenen das World-Wide-Web um sich mit den benötigten Informationen zu versorgen. Ein Vergleich dazu aus dem Jahre 1999. Damals waren es nur neun Prozent. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Betrachtung der Nutzung des Internets quer durch die Altersschichten. So nutzen weit über 95% der 14- bis 29-jährigen regelmäßig das Internet. Bei den 30- bis 49-jährigen sind es knapp über 84% und bei den über-50-jährigen sind es immerhin noch über 40%.

Die steigenden Zahlen lassen sich durch diverse repräsentative Umfragen erklären. Darin heißt es, dass die Nutzerzahl steigt, seit der Markt an Online-Inhalten wächst und immer größer wird. Viele Nutzer rufen Videos ab, schauen Inhalte über diverse Mediatheken und schauen live oder zeitversetzt über des weltweite Web Fernsehen. Ohne eine Internetagentur wäre so etwas in diesem Umfang gar nicht möglich. Über die Hälfte der Nutzer hören auch Audiofiles über den Online-Zugang, z.B. Musikdateien, Podcasts oder Web-Radio.

Den Goldankaufspreis berechnen

Für Menschen die gerne einen Goldankauf tätigen möchten, aber sich gar keine Vorstellung davon machen können, wie viel Geld Ihre Edelmetalle in etwa wert sind, empfiehlt sich die Nutzung eines Goldrechners. Solch ein Goldrechner ist äußerst einfach zu bedienen und bietet die Möglichkeit, aufgeteilt nach Edelmetallart und Feinheit des jeweiligen Edelmetalls einen möglichen Ankaufswert zu berechnen. Es lohnt sich in solchen Fällen aber immer einen Blick auf den Anbieter zu werfen, welcher solch einen Rechner bereitstellt. Denn je nach Anbieter können ganz unterschiedliche Ankaufsangebote mit solch einem Goldrechner errechnet werden. Auch kann es sein, dass der eine Anbieter für Silber mehr zahlt als der andere Anbieter, sodass eventuell sogar das zu verkaufende Edelmetallpaket aufgeteilt werden sollte.