Liebe und Partnerschaft: Glück und Leidenschaft für immer festhalten

Gerade zu Beginn einer Liebe oder Partnerschaft fragt sich so mancher, wie sich das Glück und ganz besonders die Leidenschaft für immer bewahren lassen. Zusammen alt zu werden ist der Traum vieler Menschen, ganz gleich wie alt oder wie jung sie sind. Und so mancher fragt sich, ob Liebe nicht einfach planbar ist, dabei vielleicht sogar festen Regeln folgt?

Wie sieht es aus, das Patentrezept für eine glückliche Beziehung?

Für viele Menschen sind Liebe und Partnerschaft das größte Glück auf Erden und fragt man zwei Menschen, die lange und glücklich zusammen sind nach einem Patentrezept, werden sie vielleicht genau das aufzählen:

Aber Liebe ist nicht planbar und oftmals bricht sie über zwei Menschen herein wie eine Urgewalt, die einen das Denken vergessen und manchmal die albernsten Dinge tun lässt. Sie trifft uns, ohne dass wir mit ihr rechnen und überwältigt nicht nur junge Menschen, sondern Menschen jeden Alters. Mit dem Blitz, der einen trifft, schlägt oft auch die Leidenschaft hohe Wellen. Da rückt eine Partnerschaft erst noch einmal in weite Ferne. Aber …

Kann nicht aus jeder Liebe eine glückliche Partnerschaft werden?

Wenn aus Anmache und Verführung erst einmal Liebe geworden ist, macht sich manch einer Gedanken darum, wie es weitergehen soll. Wünsche ich mir eine feste, lange Partnerschaft mit diesem Menschen? Soll aus der heißen Liebe und Erotik mehr werden? Möchte ich mit meinem Partner alt werden? So wenig planbar wie es die Liebe ist, so planbar ist doch eine Partnerschaft. Man mag es gar nicht glauben …

Ganz junge Menschen, die gerade erst ihre Sexualität entdecken, werden sich sicherlich hierüber keine Gedanken machen und das ist auch gut so. Die Welt der Erotik will schließlich entdeckt werden und es gibt in dieser Welt reichlich zu entdecken und zu erfahren. Gerade die ersten Sexkontakte sind unglaublich spannend und da wird sich niemand direkt festlegen wollen und ganz ehrlich, auch nicht festlegen sollen. Sexualität und Erotik müssen sich entwickeln und vieles wartet darauf, ausprobiert zu werden. So mancher muss seine Rolle in der Sexualität erst finden und in sie hereinwachsen. Da fehlt noch der Wunsch nach einer lange andauernden Partnerschaft. Und machen wir uns nichts vor, auch die heißeste Liebe kann von heute auf morgen vorbei sein und die Gefühle kalt werden wie Eis. Insofern kann die Frage, ob aus jeder Liebe eine Partnerschaft werden kann, auch so beantwortet werden: Theoretisch ja, praktisch oft eher nein.

Was kann ich tun, um aus der ersten Liebe eine Partnerschaft wachsen zu lassen?

Diese Frage ist berechtigt und auch die: Ist Partnerschaft planbar? Nun ja, im Gegensatz zur Liebe ist sie das durchaus. Entscheidend ist, dass man an einer lang andauernden und glücklichen Partnerschaft tatsächlich arbeiten muss. Wie wissenschaftliche Untersuchungen, die es dazu tatsächlich gibt, zeigen braucht man

Kurz, eine Partnerschaft lässt sich gestalten, auch dann, wenn der hormonelle Ausnahmezustand abgeklungen ist.

Liebe, Lust und Leidenschaft - mehr braucht man nicht!

Wirklich? Braucht es tatsächlich nicht mehr? Für so manchen ist der Sexkontakt ohne Anmeldung interessant, denn Lust und Leidenschaft lassen sich hier prima ausleben, wenn einen die Lust packt. Wenn das erfüllend ist für ein Sexual- und Liebesleben, ist das durchaus ok, solange man zufrieden ist. Für manche reicht das nicht aus, sie brauchen mehr als nur Liebe, Lust und Leidenschaft. Sie suchen festen Halt in einer Partnerschaft, die sich über mehr als nur bloße Sexualität und Lust definiert. Das können gemeinsame Hobbies sein, Reisen, Erlebnisse oder eben auch Kinder. Junge Menschen können das einfach auf sich zukommen lassen und an Liebe und Leidenschaft lernen.

Das Fazit zu alledem oder „ein kleiner Ratgeber“

Man kann es ganz einfach zusammenfassen: Die Liebe kann über zwei Menschen hereinbrechen wie ein Orkan, sie ganz und gar gefangen nehmen, die Hormone tanzen lassen bis sie nichts und niemanden außer sich selbst wahrnehmen. Aber nichts hält ewig und irgendwann wird man sich fragen: Ist da nicht noch mehr? Oder man tut es eben nicht und führt ein zufriedenes Leben zwischen Liebestaumel und Hormonen. Das ist ganz ok, solange man sich dabei gut fühlt. Für alle anderen gilt es, eine mögliche Partnerschaft zu hinterfragen, damit sie gelingen kann. Und nicht aus jedem Sexkontakt muss gleich die große Liebe werden oder eine Partnerschaft bis ans Lebensende. Aber es kann so sein und wenn, dann wird es Zeit zum Nachdenken, damit daraus eine glückliche Partnerschaft werden kann.